Aus- und Fortbildung


In Kooperation mit der Akademie für Perspektivenwechsel bieten wir verschiedene Seminare, Workshops und Impulsveranstaltungen aus den Konfliktwelten an.

Schwierige Verhandlungen meistern

 

Das Harvard Konzept bietet eine erprobte und erfolgreiche Grundlage für kooperatives und nachhaltiges Verhandeln. Doch nicht alle Verhandlungspartner lassen sich auf dieses Konzept ein. Manche glauben, durch kompetitives Verhandeln und unfaire Verhandlungsmethoden erfolgreicher zu sein. Sie gehen davon aus, dass sie nach dem Motto „Quick and Dirty“ in einer Verhandlung siegen können.

 

Wie gehe ich aber mit solchen Verhandlungspartnern um, ohne mein Ziel eines interessenbasierten Verhandelns aus den Augen zu verlieren? Wie strukturiere ich mein Vorgehen, wenn die andere Seite Macht, Abwertung meiner Person, Manipulation, List oder Aggression einsetzt?

 

Dieser Workshop soll uns in die Lage versetzen, auch beim Aufeinandertreffen mit unfairen Verhandlungsmethoden ein gutes Verhandlungsergebnis zu erreichen. Dieses Ziel erreichen wir an diesem sehr auf die Praxis ausgerichteten Tag, indem wir uns den theoretischen Hintergrund für den Umgang mit unfairen Verhandlern erarbeiten und viel an Rollenspielen üben. 

  • Besonderheiten des Verhandlungsmodells „Harvard-Konzept“
  • „Miese“ Verhandlungstechniken kennenlernen und diese mediativ „entwaffnen“
  • Viel üben und anwenden 

 

Leitung:

Dr. Reiner Ponschab

 

 

Ablauf:

Kurzvorstellung : Das Harvard-Konzept

 

Vorbereitung einer Verhandlung

- Machtverhältnisse (Analyse und Veränderung)

- Verhandlungsgegenstand/ Ziele/ Interessen/ Optionen

- Beteiligte Personen: Systematik von Denk- und Verhaltensstilen 

 

Umgang mit unfairen Verhandlungsmethoden 

- Manipulation/List

- Abwertung 

- Äußere Umstände

- Macht / Druck / Aggression

- Tit for Tat

- Tools für die Abwehr von Unfairness

 

Rollenspiele für den Umgang mit unfairen Verhandlern 

 

 

Wann: 11. Juli 2020  

 

Zeit: Samstag 09.30 bis 17.30 

 

Preis: pro Person für das gesamte Seminar 350.- Euro (inkl. MWSt.)

 

Ort: Oekom e.V.  |  Waltherstr. 29 | 80337 München (Nähe U-Bahn-Haltestelle Goetheplatz) 

 

 

Hier können Sie sich direkt anmelden oder sich die Anmeldung als PDF-Dokument herunterladen (erfordert Acrobat Reader).

 

Ausbildung:

  • Studium der Rechtswissenschaften in München und Freiburg
  • Promotion in Tübingen
  • Studium der Psychologie in München
  • Kurse in Negotiaton und Mediation an der Harvard Law School
  • Transaktionsanalyse (MITA München)
  • Systemischer Berater (Prof. Simon)
  • Business Coach IHK
  • Master Practitioner NLP
  • Zertifizierter Mediator

Berufserfahrung:

  • 30 Jahre als Anwalt (Wirtschaftsrecht)
  • Lehrbeauftragter an (inter-)nationalen Universitäten
  • Seminarleiter für Verhandlungsführung
  • Ausbildung von Wirtschaftsmediatoren

 

Funktionen:

  • Mitglied des Vorstands EUCON Europäisches Institut für ConflictManagement e.V
  • Vorstandsvorsitzender EUCON Europäische Akademie für ConflictManagement e.V
  • Member of the CPR International Panel of Distinguished Neutrals
  • Mitglied des Vorstands Deutsches Forum für Mediation e.V.

Auszeichnungen:

 

  • Sokrates-Preis 2005 für herausragende Leistungen auf den Gebieten Konfliktmanagement und Mediation
  • 2009 bis 2019 Wahl als Best Lawyer für Deutschland auf dem Gebiet Mediation und Schiedsgerichtsbarkeit (Handelsblatt/Best Lawyers International)